Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite wer bin ich  echos Till eure Kreativseite eure und meine Worte Bücher tipps und sonstiges  bevor Sternenkinder-Geschwister unsere gedanken Magazin-Sternenbaum Gästebuch 

Bücher tipps und sonstiges

kennt jemand ein gutes Buch oder so zum temah sterben dann mailt es mir und es erscheint hier

Liebe Malin: Es gibt ein neues Bilderbuch: "Der Besuch vom kleinen Tod".Ich finde es schön. Es geht so:Der kleine Tod ist nicht sehr beliebt.Als er zu einem Mädchen kommt, sagt sie "Ich habe schon auf dich gewartet".Sie zeigt dem kleinen Tod gute Sachen, z.b. Handstand.Als sie verschwindet, ist der kleine Tod ganz traurig. Am Ende kommt sie wieder zu ihm und...Das verrate ich nicht. Aber es ist ein gutes Ende und beide, der kleine Tod und das Mädchen sind sehr liebenswert., Mechthild Ritter, Seelsorgerin, Station Regenbogen Kinderklinik Würzburg

die Internet seite Trauerland ist eine Internet seite für Kinder und Jugendliche dennen irgendjemandem gestorben ist Papa,Mama,Oma,Opa,Bruder,Schwester,Tante oder irgend wer der dir ganz fest fehlt. du kannst an einem Internet Baum Blätter gestalten für den verstorbenen mit oder ohne text, es wird dir erklährt wiso jemand sterbe kann, man kann intervious mit Kinder anhörn ,Filme anschaun in dennen kinder Gefüle erklären und und und. schaus dir an

Liebe MalinHier also mein Buchtipp:"Abschied von der kleinen Raupe"von Heike Saalfrank, Eva Goedeechter Verlag, 2010Das Buch handelt von zwei Freunden, Schmatz und Schmierle, eine Raupe und eine Schnecke. Sie machen einfach alles zusammen und haben sehr viel Spass, es ist ihnen nie langweilig! Im Buch kann man alle ihre Abenteuer lesen und sehen! Irgendwann verändert sich die Raupe Schmatz, sie fühlt sich anders als sonst und spürt, dass sich ihr Raupenleben ändert. Das macht Schmierle sehr traurig, besonders, als Schmatz am nächsten Morgen nicht mehr auftaucht. Schmatz ist gestorben. Sie hat Flügel bekommen und ist ganz leicht und fliegt als Schmetterling durch den Tag - und das war schöner als alles, was sie bisher erlebt hat. Und manchmal kommt es Schmierle so vor, als ob seine Freundindin Schmatz gar nicht so weit weg ist...mein liebeses liebessss Frotti Simi

Die Fahrt zum PferdeparadiesDas ist die Geschichte eines Engels, der auf Erden kam. Iris hat Leukämie. Sie kämpft während 2.5 Jahren gegen ihre Krankheit und wird sogar im Fernsehen als eines der erfolgreich behandelten Kinder vorgestell. Zweieinhalb Monate später kommen wieder die starken Kopfschmerzen. Iris hat einen Rückfall. Sie fliegt im Alter von 9.5 Jahren ganz sanft davon..zu ihrem Opa.Meme meine so liebe Oma

das ist so ein schönes Lied, das vieleicht gut tun könnte Mich ruft mein Stern:

ein schweitzer deutsches schönes lied :wenn ig jung muess sterbä

und nochmal ein Lied von Rolf Zukowski: Das Leben ist wie eine Achterbahn

Das Buch "Sternenschwester "von Doris Meyer, Mabuse-VerlagMajas starb, als sie noch in Mamas Bauch war. Zurück bleibt ihr Bruder, der nun eine Sternenschwester hat. In diesem Buch hat die Sternenschwester Maja Geburtstag. Ihr Bruder bäckt ihr mit Papa einen Kuchen, von dem er denkt, dass sie ihn gern gehabt hätt. Mit vielen farbigen Smarties drauf.Essen kann sie ihn leider nicht, seine Sternenschwester, aber er schaut mit Mama und Papa zusammen die Erinnerungsschachtel an, in der Andenken an Maja aufbewahrt sind. Der Bruder fragt sich, ob sie dort, wo sie jetzt ist, Freundinnen gefunden hat oder welches dort ihr Lieblingsessen ist...aber auch, warum sie nicht mehr bei ihnen ist...Sie bringen Briefe, ein vom Bruder gebasteltes Windspiel zu Majas Erinnerungsbaum, machen ein Feuer und sind Maja ganz nah."Abends schaue ich in den Himmel. Wie hell die Sterne funkeln ! Manchmal stelle ich mir vor, dass Maja irgendwo im Himmel umherreist, auf einer Wolke oder als kleiner Stern. Ich habe eine Sternenschwester. Leuchtet dort nicht ein Stern besonders hell ? Ich winke ihm zu. Jetzt hat er zurückgefunkelt! Gute Nacht, liebe Sternenschwester Maja - ich wünsche dir eine gute Reise. Ich reise auf der Erde und du im Himmel. Dein Erdenbruder"So endet das Buch und ganz am Schluss ist noch der Text und die Melodie des "Sternenschwester-gut-Nacht-Liedes"...

immer am 2. Sonntag im Dezember stellen Menschen auf der ganzen Welt, wenn es bei ihnen abend wird, eine Kerze ans Fenster...eine Kerze, die brennt für alle Sternenkinder...und weils immer irgendwo auf der Welt erst dunkel wird, wenns irgendwo schon wieder morgen wird, brennen so die Lichter rund um die Welt...immer dort, wo es dunkel wird...rund um die ganze Welt....die Lichter für die Sternenkinder und ihre Familien.Bei Meme auf die Sternenkinder-Grosseltern-Facebook-Seite hat eine Frau namens Annette Rudert, Pop Poetin Nette, dieses Lied gepostet für heut abend...das ich dir nun auch auf deine Seite stell, weils so gut passt...die Kerze brennt auf unserer Terrasse....ganz hell...für Till und all die anderen grossen und kleinen Sternenkinder...deine Mama

Lilly ist ein Sternenkind, edition riedenburg: Das Buch ist von mir selbst, ich bin nämlich Mama eines Sternenkindes. Es erzählt - stell dir vor - auch von einer Malin (weil ich den Namen so mag). Und einem Elias. Sie haben sich beide sehr auf ihre Schwester gefreut, die aber bei der Geburt stirbt. Von einer Minute auf die andere ist das ganze Leben dunkel. Und die Eltern sind auch nicht mehr so, wie sie mal waren, sondern immerzu schrecklich traurig. Das Buch habe ich für meine Kinder geschrieben, weil es so schwer war, Antworten zu finden. Auf die Frage, warum das alles passiert ist, wo Lilly jetzt ist (dazu haben die Menschen in Malins und Elias' Geschichte ganz verschiedene Ansichten) und warum Familie und besonders Großeltern die wichtigsten Menschen auf der Welt sind. Das Buch ist für Kinder, aber es gibt auch einen Teil für erwachsene Menschen.

Hier klicken um den Text zu bearbeiten

Meine Schwester wohnt im Himmel Erhältlich im BuchhandelBeschreibung:Wohin geht ein kleines Kind, wenn es stirbt? Wird es ein Engel, wie manche meinen? Julians Tagebuch erzählt, wie der Elfjährige die schwere Krankheit seiner kleinen Schwester, ihren Tod und die Trauer um sie erlebte. Plötzlich war alles anders.Eine wahre Geschichte, die zu Herzen geht und voller Hoffnung steckt. Julian ist sich sicher: Seine kleine Schwester wohnt im Himmel;Selina starb im Vorschulalter an einem Hirntumor. Auch nach fünf Jahren ist es immernoch schwer, vielleicht nie möglich, sich von ihr zu trennen. Da ist ihr jeweiliger Geburtstag,Weihnachten, ihr Todestag, Ostern, an denen er mit Bruder Manuel, SchwesterchenSophie, Mama und Papa gemeinsam das Grab aufsucht und es neu gestaltet. DasDatum ihres ersten Schultags wird durch eine hübsche Schultüte, wie sie alle I-Dötzchenerhalten, verlebendigt. .Am letzten Osterfest allerdings wollte die kleine Sophie ihre geliebte Schwester wiederausbuddeln und ›herausholen‹; Selina sei nämlich im Grab und nicht im Himmel, hättenKindergartenkinder behauptet.... All dies und mehr hat Julian zu Papier gebracht. Die wunderschönen Fotosim nun herausgegebenen Tagebuch zeigen diese geschwisterliche Verbundenheit,werden zum persönlichen Gruß zum Himmel.Ein Buch, das auch anderen trauernden Geschwistern helfen kann, ihre Gefühle auszudrücken


http://kindertrauerland.org/cms/